Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.210 mal aufgerufen
Umfrage: Sollen wir 1859 retten???
Bisher wurden 15 Stimmen zur Umfrage "Sollen wir 1859 retten???" abgegeben.
 AntwortenAbgegebene StimmenGrafische Auswertung
1. ja, immerhin ist es ein Taditionsverein 3
20%
2. ja, wir müssen unsere finanziellen Interessen wahren 2
13,3%
3. eigentlich ja, aber wenn die nicht wollen dann nicht 1
6,7%
4. nein, die sind doch für sich selbst verantworlich 2
13,3%
5. weg mit diesem Pack! 7
46,7%
Sie haben nicht die benötigten Rechte um an der Umfrage teilzunehmen.
15 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.
 FC Bayern allgemein
Seiten 1 | 2
Kehrmann Offline




Beiträge: 302

24.03.2011 14:44
1859 vor der Pleite antworten

Ich finde es im Moment sehr interessant was bei unserem Lokalrivalen aus Giesing vor sich geht. Die stehen kurz vor der Pleite und schimpfen über uns, weil wir gemeinsam mit anderen Investoren ein Rettungspaket schnüren wollen?!?!?!

Grundsätzlich finde ich, man sollte keinen Traditionsklub (ja, dass sind die trotz allem) pleite gehen lassen. Da hängen zu viele Leute dran. Doch wenn sich die Fans weigern und lieber in der Bayernliga spielen, sollten wir unser Angebot dann nicht zurückziehen?

Gut, wir müssten auf ca. 50 Mio verzichten, aber sehen wir die überhaupt jemals...???

__________________________________________
Respect to the man in the Icecream-Van!

Basti Offline




Beiträge: 257

24.03.2011 18:10
#2 RE: 1859 vor der Pleite antworten

In erster Linie finde ich es unglaublich wie wir von unserem Vorstand mal wieder verarscht werden!!!
Samstags sagt Hopfner, dass es keine weitere Hilfe geben wird und Sonntags bietet Hoeness denen einen Kredit an!

Ansonsten bin ich hin und hergerissen.
So würde ich es denen gönnen Pleite zu gehen, aber andererseits gönne ich es ihnen nicht, dass sie sich dann wieder ihren Traum erfüllen können zurück nach Giesing zu gehen (obwohl es da ja auch noch diverse Schwierigkeiten gibt bzw. geben würde) und wenn wir Pech haben sind die in ein paar Jahren trotzdem wieder da wo sie jetzt sind.

Naja, letztendlich wird Hoeness bzw. Bayern denen eh mal wieder den Arsch retten...

mira76 Offline



Beiträge: 259

24.03.2011 20:55
#3 RE: 1859 vor der Pleite antworten

eine sehr interessante Frage.
Es gibt viele Blickwinkel, wenn man nicht drüber nachdenkt, würde ich sagen las sich kaputt gehen...Scheiss Verein!
Allerdings, wenn ich mich an die leider nur zwei Derbys (wo ich im Stadion war) gegen 1859 erinnere, gehören diese zu den Highlights meiner Fankarriere!
Natürlich wollen wir die aus unserem Stadion raushaben, aber ehrlich gesagt will ich selber raus aus dem "Stadion" (ok das is ein anderes Thema), aber ich denke das der FCB auf ne Menge Geld verzichten müßte, wenn 1859 Insolvenz geht und ich meine nicht nur die Miete die dann fehlen würde. Als auch aus wirtschaftlicher Sicht sollte man sie am Leben halten.
Und man sollte bedenken, wie sehr es die Katzen-Fans ärgern würde, wenn sie noch bzw. nur noch am Tropf des FCB hängen.
Also ich hatte zwar: "nein, die sind doch für sich selbst verantworlich" angekreuzt, aber ich denke "ja, wir müssen unsere finanziellen Interessen wahren" wäre richtig...

und ich denke so wird es auch kommen....der uli is ja schon dran die fäden zu ziehen.

bazidirki Offline




Beiträge: 7

25.03.2011 18:36
#4 RE: 1859 vor der Pleite antworten

Leute, scheiß Verein hin umd her, mir jedenfalls lieber als Schlacke, die Traubentreter aus der Pfalz oder Doofmund.

Basti Offline




Beiträge: 257

29.03.2011 21:23
#5 RE: 1859 vor der Pleite antworten
brazzo01 Offline




Beiträge: 328

30.03.2011 15:50
#6 RE: 1859 vor der Pleite antworten

also immernoch keine roten Sitze

-----------------
"nicht immer ist das was man(n) sagt auch so gemeint...., so ist das im Text...."

Stan Offline




Beiträge: 537

30.03.2011 19:43
#7 RE: 1859 vor der Pleite antworten

Dulce et decorum est, pro bavaria mori!

mira76 Offline



Beiträge: 259

31.03.2011 01:21
#8 RE: 1859 vor der Pleite antworten

wir machen da nicht mit?

Stiepel-Arne Offline




Beiträge: 963

31.03.2011 14:20
#9 RE: 1859 vor der Pleite antworten

vielleicht hatte der Vorstand noch keine Zeit, hierüber zu beraten.

Patinho Offline




Beiträge: 53

04.04.2011 08:40
#10 RE: 1859 vor der Pleite antworten

Peinliche Aktion am Sa.! Ich kann es immer noch nicht fassen. Halte mich ja meist aus solchen Diskussionen etc. heraus. Aber die Art u. Weise wie Hoeneß angegangen wurde ist komplett unangebracht und primitiv. Inhaltlich ist der Protest sicherlich nachvollziehbar - dennoch kann man mit einigermaßen ausreichenden Erziehung einer Person wie U.H. mehr Respekt zollen. Aber es passt einfach zur gesamten Saison. Nicht nur sportlich lässt diese Saison vieles zu wünschen übrig...

mira76 Offline



Beiträge: 259

04.04.2011 16:25
#11 RE: 1859 vor der Pleite antworten

@patinho

was jetzt genau? Ich bekomme hier ja nicht alles mit, meinst du jetzt nur die Plakate oder war sonst noch was?

Stiepel-Arne Offline




Beiträge: 963

04.04.2011 17:11
#12 RE: 1859 vor der Pleite antworten

im Prinzip "nur" die Plakate, aber dei waren dann teilweise unterhalb der normalen Akzeptanzgrenze.
Wobei ich den Uli da jetzt auch nicht frei von Schuld sprechen will in dieser Sache, aber hier ist dann doch sicher die Frage nach Art und Weise der Kritik erlaubt.
Die Kurve ist zwar kein Kirchenchor, aber bei diesem Adressat sollte man doch gewisse andere Maßstäbe anlegen im Niveau seiner Kritik.

Gesangstechnisch kam ab und zu ein leises "Vorstand raus", an was anderes kann ich mich nicht erinnern, wobei das jetzt auch keine verläßliche Aussage ist

Basti Offline




Beiträge: 257

04.04.2011 17:15
#13 RE: 1859 vor der Pleite antworten

Ja, über das inhaltliche bestehen ja keine großen Zweifel.
Die Art und Weise ist sicherlich grenzwertig gewesen, wobei man aber leider auch sagen muss das UH mit sicherheit nicht besser ist, wenn er mal wieder einen seiner verbalen Amokläufe veranstaltet, wie z.B. auf der JHV 2007 oder in diversen Interviews.

Kehrmann Offline




Beiträge: 302

04.04.2011 20:24
#14 RE: 1859 vor der Pleite antworten

Dass Uli unantastbar ist und wir heute nicht da wären wo wir sind ist doch gar nicht die Frage. Und dass ich ebenso kein Freund der Schickeria bin wisst ihr auch.

Wir sollten jetzt aber nicht in diesen Medienchor einstimmen und alles runtermachen was gesagt wurde. Über den Wortlaut lässt sich sicherlich streiten...jedoch denke ich nicht, dass jemand persönlich Uli angreifen wollte, sondern dass er angesprochen wurde, weil er am ehesten noch als Fan denkt! (Im Gegensatz zu einem Rummenigge) "Neuer im Tor ist für uns, wie Trainer Daum [...] für dich" sagt doch genau dass was wir oder ich zumindest denke. Ich darf daran erinnern, dass wir bei der Sitzblockade am Samstag alle mitgemacht haben und einige sich auch die Anti-Giesing-Shirts gekauft haben. Vorstand raus, "[...] und du willst Metzger sein", etc. ist natürlich Schwachsinn und unangebracht! Trotzdem glaube ich wirklich nicht, dass irgendjemand (nichtmal unser Kindergarten) Uli persönlich angreifen wollte.

Viel viel schlimmer, als die ganze Geschichte, finde ich allerdings, wer sich nun alles äußern darf und "alle in der Südkurve" als "Assis" (Zitat) bezeichnet oder dass sich der Fanclub-Vorsitzende der Rodn Waginga auf Sport1 neben Herrn Helmer setzt und folgende Wortlaute singemäß von sich gibt: "Wir sind im 30er Rat des FC Bayern und ich kann sagen, dass inhaltlich keiner dieser Fanclubs hinter den inhaltlichen Aussagen der Plakate steht" oder "Die Südkurve ist nicht der Meinung, dass Bayern Manuel Neuer nicht kaufen sollte". Mit welchem Recht darf sich ein Fanclub-Vorsitzender so und in weiteren Aussagen im TV äußern und für alle in der Südkurve sprechen??? Wofür haben wir den Club Nr. 12 oder Andi Brück (Ok, für Andi wäre es ein Tanz auf der Rasierklinge)??? Ich bin froh, dass sich keiner von uns und erst Recht nicht als offizieller Fanclub-Vertreter so geäußert hat. Immerhin möchte ich in der Kurve noch anderen Leuten in die Augen schauen können.Und dass mit RPB-Klamotten. Wir kommen ja nichtmal hier im Forum auf einen Nenner.

Ich hoffe, dass jetzt die Emotionen nach dem großen Knall raus sind, der Vorstand dank des Fan Nr.1 U.H. einsieht, dass man niemanden aus der Buerschenschaft als Torhüter holt und wir dank des angeblichen Scheichs in ein paar Jahren wieder Erstliga-Derbys spielen können und ein rotes Stadion bekommen. Angelich möchte der Scheich im Fall eines Aufstiegs von 1859 nämlich ein eigenes Stadion für Giesing bauen.

Neuer hatte übrigens (wie Özil auch) bundesweites Stadionverbot. Dieses wurden erst aufgehoben, als er in die erste Mannschaft berufen wurde. Ansonsten hätte er genau genommen nie in der Bundesliga spielen dürfen. Aber das nur am Rande.

__________________________________________
Respect to the man in the Icecream-Van!

bayarni Offline




Beiträge: 260

04.04.2011 21:24
#15 RE: 1859 vor der Pleite antworten

@Kehrmann
Neuer und özil haben Stadionverbot ? Witzig

Letzte Worte des Mannes: "Ja, ich will!" ...

Seiten 1 | 2
«« Amateure
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor